2 Minuten Berlin


Die Bahn macht kollektiv.
Mai 27, 2010, 10:51 pm
Filed under: Uncategorized | Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Wir begrüßen auch die zugestiegenen Gäste hier in der Autostadt Wolfsburg.
Lust auf ein kühles Feierabendbier? Wir haben in diesem Zug auch einen Speisewagen. Sollten sie Hunger oder Durst verspüren, sind Sie genau richtig dort. Vermisst jemand seinen Schlüssel, seinen Haustürschlüssel? Vermisst jemand sein Handy? Ich bin gerade eingenickt, da boxt mich eine streng dreinschauende Zugbegleiterin an die Schulter. Wie konnte ich es nur wagen, wegzudösen? Ich reiche ihr verwirrt meine Fahrkarte. Auf die Idee, mir wie mein Nachbar die Karte an einem Band um den Hals zu hängen, bin ich leider noch nie gekommen. Bei dem Aufruf bezüglich Schlüssel und Handy hab ich natürlich hektisch in meinen Taschen gekramt. Der Herr vor mir schaut sich Videos von Bauarbeiten und Kränen auf dem Laptop an und lächelt dabei vor sich hin. Der nächste Halt ist Berlin-Spandau. Wir verabschieden uns von den Gästen, die dort aussteigen. Komischerweise habe ich heute ein ungewohntes Wir-Gefühl. Woran das wohl liegen könnte?

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: