2 Minuten Berlin


Weiße Dunkelheit.
Dezember 29, 2010, 8:07 pm
Filed under: Uncategorized | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Ich sitze in der Wohnung mit heruntergelassenen Rolladen, weil ich den Schnee nicht sehen will, der ganz Berlin zu einer weißen Qual macht. Ich weiß, dass es draußen dunkel ist, aber ich will auch die Dunkelheit nicht sehen. In der Wohnung neben uns mag jemand Die Ärzte sehr. Ich nehme den Hammer aus dem Werkzeugkoffer, der neben mir steht und klopfe gegen die Wand. Besonders kräftig ist der Schlag nicht, aber es reicht, damit die Musik verstummt. Ich versuche mich auf das Schreiben meiner Abschlussarbeit zu konzentrieren, aber so ganz will es nicht funktionieren. Meine Finger sind steif vom Schälen der kalten Apfelsine, die ich vorhin beim Spätshop gekauft hab. Bei Facebook Jahresrückblickscollagen und die Frage, welcher Schauspieler einen spielen würde, wenn das eigene Leben verfilmt werden würde. Ich lese und schreibe ein paar Kommentare, mal hier mal da, stelle mir vor, die Kommentare einfach als Einleitung zur Diplomarbeit zu verwenden. Wäre doch viel unterhaltsamer und medienpädagogisch noch dazu.

Advertisements

1 Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar

stell dir doch einfach vor welche Collage Zuckerberg und Co aus all den Infos basteln, die von Millionen „Schneeflocken“ in sein Netz reinschneien. Medienpädagogisch sehr anregend.
Allerdings ist die weiße Dunkelheit Berlins dagegen ein Sonnenaufgang in der Wüste Gobi.
Alles Gute für deine Arbeit!

Kommentar von NixZen




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: