2 Minuten Berlin


Ostkreuzzeit.

Als Schülerin habe ich davon geträumt, am Lette-Verein oder der Ostkreuzschule Fotografie zu studieren. Jetzt sitze ich hier, im Klassenraum der Ostkreuzschule in Berlin-Weißensee und lasse mich zur Bildredakteurin ausbilden. Es ist ein Ort aus vergangener Zeit, ein Hinterhof, in dem man die Kirche von gegenüber läuten und die Vögel zwitschern hört. Ich liebe es, in den Ecken alte Diaprojektoren und Boxen voller Schwarz-Weiß-Negative zu sehen, in den Regalen dicke, staubige Bildbände von Magnum & Co. Zum ersten Mal bin ich ganz in Berlin.



Ostkreuzszene
April 23, 2010, 10:12 pm
Filed under: Uncategorized | Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Auf dem Weg zum Treptower Park steigt eine punkige, ausgelaugt ausschauende und telefonierende Dame in die Ringbahn ein. Weil ich selbst oft unbewusst zu laut spreche, tut sie mir eher leid, als dass sie mich nervt. Da bin ich wohl aber eine Ausnahme. Die anderen Fahrgäste sind empört und spotten. „Das sind genau die, die sich über den Datenklau bei Facebook beschweren.“ sagt ein Spotter, auch nicht gerade leise, zu seiner Mitfahrerin. Die Punkdame setzt sich, immer noch am Telefonieren. Ihr gegenüber sitzt eine Frau in den mittleren Jahren und fordert sie auf, leiser zu reden. Die Punkerin schaut sie giftig an. „Ist ja gut, es gibt Schlimmeres auf der Straße.“ Stille.